100 Wunder: Die Bristlecone Pines

Die ältesten lebenden Bäume der Welt wachsen seit mehr als 5.000 Jahren in Nevada.

Im Great Basin National Park in Nevada, auf dem Wheeler Peak, sitzen einige der ältesten lebenden Organismen der Welt. Diese Bristlecone Pines wachsen seit mehr als 5.000 Jahren ruhig auf einem Bergrücken im Osten Nevadas.

Die Bristlecone Pine ist eine knorrige Schönheit, die man in bergiger Einsamkeit findet. Diese Bäume waren die ältesten lebenden (nicht-klonalen) Organismen der Welt vor der Erfindung des Alphabets, vor der Schaffung der Notenschrift und vor der Erfindung des Schwertes. Als das Römische Reich seinen Höhepunkt erreichte, waren diese Bäume bereits 3.000 Jahre alt. Einfach in der Gegenwart dieser uralten Bäume zu sein, verändert Ihre Wahrnehmung der Zeit.

Während sich die Welt erwärmt, klettern die Bäume höher in die Berge und suchen nach kühleren Klimazonen. Eines Tages könnten die Bristlecone-Kiefern so weit wie möglich gestiegen sein, und nach 5.000 Jahren stillen Lebens wird die Bristlecone-Kiefer verschwunden sein.